Regelwerk - Verband Deutscher Pfeifenraucher e.V.

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Regelwerk

Meisterschaften
Kurzfassung der allgem. Bestimmungen bzw. Wettkampf-Regeln für Deutsche-, und Regionale- Meisterschaften im Pfeife-Langsamrauchen

  • Jeder Teilnehmer erhält eine Holzpfeife, 3 g Tabak, 2 Streichhölzer und 1 Holzstopfer. Filter werden nach Bedarf verteilt.
  • Die Stopfzeit beträgt 5 Minuten.
  • Die Zeit zum Anzünden beträgt 1 Minute.
  • Die Wettkampfzeit zählt ab dem Anzünden.
  • Nicht in Gebrauch genommene Streichhölzer werden vom Schiedsrichter wieder eingesammelt.
  • Getränke dürfen erst 10 Minuten nach Beginn des Rauchens zu sich genommen werden
  • Der Holzstopfer darf nur benutzt werden, wenn sich die Pfeife im Mund befindet.
  • Das Klopfen gegen den Pfeifenkopf ist nicht gestattet.
  • Das Pusten in das Pfeifenmundstück und den Pfeifenkopf ist nicht gestattet.
  • Das Befeuchten des Pfeifenstopfers ist ebenfalls untersagt.
  • Dem Schiedsrichter ist das Erlöschen des Pfeifentabaks in der Pfeife sofort zu melden.
  • Dem Schiedsrichter ist auf Verlangen Qualm aus dem Mund zu zeigen.
  • An jedem Tisch sitzt ein Schiedsrichter, der die gerauchte Zeit in die Startkarte einträgt.
  • Schiedsrichter und Teilnehmer quittieren die eingetragene Zeit mit ihrer Unterschrift.
  • Sollten Beschwerden auftreten, sind diese dem Schiedsrichter zu melden.
  • Alle Schiedsrichter unterstehen dem Oberschiedsrichter, der in letzter Instanz entscheidet.
  • Die Damen- und Herrenmannschaften bestehen aus je vier Teilnehmern. Davon werden die drei besten Ergebnisse gewertet. Das schlechteste Ergebnis wird gestrichen.  

Die Gesamtfassung der Wettkampfregeln finden Sie hier.

Zur Teilnahme an Welt- und Europameisterschaften werden Nationalteams gebildet, wobei es nur ein Nationalteam je Nation gibt. Nach welchen Kriterien das Deutsche Team gebildet wird, ist in der "VDP-Richtlinie zur Nominierung zur Nationalmannschaft" festgelegt.


 
vdp-pfeifenverband.de wird überprüft von der Initiative-S
Copyright 2016. All rights reserved. Verband Deutscher Pfeifenraucher e.V.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü